-->

Cadenza

Fließender Verkehr, pulsierende Lichter, Menschenströme. Stillstand. Jede Stadt hat ihren Rhythmus. Yui Kawaguchi und Aki Takase spiegeln sie wie unter einer Lupe als Mikrokosmos wider und entwer­fen im Wechselspiel von Choreografie, Komposition und Improvisation eine neue, utopische Stadt – die Stadt im Klavier. Vor fünf Jahren bat die Tänzerin die Jazzpianistin erstmals auf die Theaterbühne, seit­her spinnen sie ihr leidenschaftliches Zwiegespräch in immer neuem Kontext fort. Nach dem großen Er­folg von Chaconne (2011) präsentieren sie mit Cadenza ihre zweite Uraufführung in den Berliner Sophiensaelen.

 

Der Konzertflügel ist das zentrale Organ des Abends. Aki Takases virtuose Beherrschung des gesamten Klangkörpers löst das Instrument akustisch in seine Einzelteile auf und schafft Verbindungen zwischen verschlungenen Harmonien, isolierten Tönen und manipulierten Timbres. In diese Klang­sphären taucht Yui Kawaguchi ein und formt durch den Tanz neue Strukturen und physische Räume. Ein Dialog beginnt zwischen zwei starken Persönlichkeiten und zwei expressiven Kunstformen.

 

Eine Produktion von Yui Kawaguchi und Aki Takase in Koproduktion mit dem Museum of Art, Kochi (Japan), der Philharmonie Luxemburg und Sophiensaele. In Kooperation mit dem Centrum Kultury Agora Wroclaw, dem Osterfestival Tirol und NICO AND THE NAVIGATORS. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

 

© 2011-2016 Nico and the Navigators