-->

MatchAtria - e x t e n d e d

Bereite eine köstliche Schale Tee ... und schenke denen, mit denen du dich zusammenfindest, dein ganzes Herz. Sen no Rikyu (1522-1591; japanischer Teemeister)

 

いらっしゃいませ  Herzlich Willkommen!

 

MatchAtria ist eine multimediale Tanzinstallation, die das Publikum zu einer einzigartigen intimen Berührung des Herzens einlädt. Der Titel vereint das Wort “Matcha”, den Tee, der in der japanischen Teezeremonie serviert wird, und die anatomische Bezeichnung des Herzvorhofs, “Atria”. In Zusammenarbeit mit dem international renommierten bildenden Künstler und Filmregisseur Yoshimasa Ishibashi gestaltet Yui Kawaguchi eine Herz-Zeremonie, die ihre Besucher im wahrsten Sinne des Wortes „herzlich“ empfängt. Es erscheint zwar weder Tee noch Kimono, lediglich wird das der Zen-Philosophie nahliegende Prinzip der Teezeremonie als Sinnbild der Gastfreundschaft und einer inneren Einkehr neu interpretiert und künstlerisch umgesetzt.

Kawaguchis hoch disziplinierter Körper trifft dabei auf 3D-Video-Projektionen, Sprach- und  Klanglandschaften. Um eine unmittelbare physische Verbundenheit zwischen ihr und dem Publikum aufzubauen, werden zudem eigens hierfür entwickelte„Heartbeat Units“ eingesetzt. Ein faszinierendes Instrument, das ihre Herzschläge live in die Hände eines jeden Zuschauers sendet. Sehend, hörend und tastend erleben die Anwesenden somit ein pulsierendes Universum. Auch im eigenen Körper. Ganz nach Goethe: „Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll“.

Nachdem Anfang 2014 eine erste Annährung zu diesem Vorhaben entstand und sich auf Tour in Barcelona und Kyoto weiterentwickelte wird nun eine neue Fassung präsentiert: „MatchAtria extended“.

 

... Sie drückte jedem ein lebensgroßes Herz aus Kunststoff in die Hand, ließ es wirklich pochen und tanzte inmitten ihres eigenen, 3D-projizierten Körpers. Es war der Wahnsinn. Bei dieser Japanerin hat er Methode. 

A. Wesemann, Chefredakteur „Tanz“

 

 

Eine Produktion von Yui Kawaguchi und Yoshimasa Ishibashi.

In Koproduktion mit den Sophiensælen, Blueproject Barcelona, FFT Düsseldorf und Ma scène nationale - Pays de Montbéliard.Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Sennheiser, Beamaround und Dock11 Berlin. In Kooperation mit Nico and the Navigators.

 

 

© 2011-2016 Nico and the Navigators