-->


Volksstimme

Lucky days, Fremder!

...Das Quintett um die Regisseurin Nicola Hümpel setzte sich in ”Lucky days, Fremder!” auf eigenwillige und manchmal urkomische Art und Weise mit dem vielschichtigem Thema Abschied auseinander. So kryptisch die Monologe der Darsteller waren, so skurril die Aktionen auf der von Oliver Proske gebauten Bühne... Phantastisch und voller Überraschungen war die aus einer mehreren Meter hohen Wand bestehenden Bühne... Nach dem gut einstündigen kurzen Spiel, einem Kaleidoskop aus Bildern, Textfragmenten, Licht und Tönen, stand fest: Die jungen Schauspieler agierten souverän mit ihren Gesten und Mimiken. Sie überzeugten mit ihrer schauspielerischen Leistung wie zuvor in Berlin und Bonn...

Matthias Gabriel, 12.10.1999

 

© 2011-2018 Nico and the Navigators