Du musst Dein Leben rendern!

Das Projekt ist die Entwicklungsgrundlage sowie das Referenzprojekt für die neuartige AR_Loopmachine

Nachdem NICO AND THE NAVIGATORS zum Bauhaus-Jubiläum 2019 mit der Inszenierung „Verrat der Bilder“ in über 100 Vorstellungen mehr als 3000 Zuschauer*innen von den performativen Möglichkeiten der Augmented Reality Brillen überzeugen konnten, wird die Recherche mit dem neuen, von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Projekt „Du musst Dein Leben rendern!“ konsequent fortgeführt. 

Das DOCKdigital ist hierfür der perfekte Partner, weil bereits seit über einem Jahr mit Motion Capture-Anzügen von Rokoko experimentiert wird – also mit Datenanzügen, die Bewegungen von realen Körpern digital erfassen, so dass die Daten für eine weitere Nutzung aufbereitet werden können. Um diese beiden Technologien unkompliziert und flexibel zusammenzuführen, wird eine neuartige AR-Loopmachine entwickelt, mit deren Hilfe Tänzer*innen z.B. einen Pas de deux mit einem zuvor aus sich selbst erzeugten 3D-Abbildentwickeln können. Die Zuschauer*innen sehen die Tänzer*innen im realen Raum und mit Hilfe der AR-Brille deren Animation, die sich mit ihrem Original im Tanz zu vereinen scheint. 

Die AR-Loopmachine soll im Anschluss weiterhin zur Verfügung stehen sowie im Rahmen von Bildungs- und Vermittlungsformaten in Digitalen Laboren inhaltlich weiterentwickelt werden. 

Das Projekt „Du musst Dein Leben rendern!“ in der Choreografie von Yui Kawaguchi für zwei Tänzer*innen, Florian Graul und Lujain Mustafa, und deren virtuelle Klone ist die Entwicklungsgrundlage sowie das Referenzprojekt für die AR-Loopmachine von Oliver Proske und Moritz Kiefer.

Die mittels Motion Capture-Anzügen aufgezeichneten Bewegungsabläufe der beiden Tänzer*innen werden auf AR-Brillen übertragen. Vergleichbar mit einer Loop Station für Live-Musiker*innen ermöglicht die AR-Loopmachine den Performer*innen, mit den eigenen Moves in einen Dialog zu treten sowie ein Duett mit sich selbst zu tanzen. Begleitet wird diese scheinbare Interaktion zwischen realem Körper und künstlich erzeugtem Ebenbild von den Klangflächen des Trompeters Paul Hübner. Die Relation zwischen analoger Wirklichkeit und virtueller Erweiterung verschiebt sich mit dem wählbaren Blickwinkel des Publikums, das sich frei im Raum bewegen kann: reale und virtuelle Körper multiplizieren sich, verändern ihre Größe – das Spiel beginnt.

Yui Kawaguchi, seit Jahren Protagonistin bei NICO AND THE NAVIGATORS, lässt sich u. a. vom antiken Pygmalion-Mythos inspirieren, der das verhängnisvolle Verhältnis eines Bildhauers zu seiner lebensecht geschaffenen Statue verhandelt – verliebt in das eigene Kunstwerk, das er dem Leben vorzieht bzw. ins Leben holt –, bis heute ein in der Kunst widerhallendes Motiv.

Wie stark kann eine emotionale Bindung zum oder gar Abhängigkeit vom virtuellen Gegenüber entwickelt werden? Kann der Mensch in künstlichen Räumen seinem vollkommenen Selbst begegnen? Musst Du Dein Leben rendern?

Dieses navigatorische Projekt findet an der Schnittstelle von Bildender und Darstellender Kunst statt. 

HINWEIS: Für das optimale Erleben der Inszenierung ist eine individuelle Anpassung der AR-Brillen erforderlich, die jeweils beim Einlass erfolgt. Aktuell ist das AR-Modell von MagicLeap, das wir verwenden, nicht mit herkömmlichen Brillen kompatibel – eine Kombination mit Kontaktlinsen ist möglich. Für Brillenträger*innen bieten wir daher eine begrenzte Zahl an Dioptrien-Einsätzen an.

+
weiterlesen

Termine

play-button-svgrepo-comc
Du musst Dein Leben rendern! | Dock 11

Pressestimmen

Das Projekt „Du musst Dein Leben rendern!“ wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR. Nico and the Navigators werden von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa in Berlin gefördert. Das Projekt entsteht in Kooperation mit DOCKdigital und Dock 11.

 

             

 

<< Zurück zur Projektübersicht

Ticket-Benachrichtigung

Tickets für diesen Termin sind noch nicht erhältlich. Hinterlassen Sie Ihre E-Mail-Adresse, um benachrichtigt zu werden, wenn Tickets verfügbar sind.

Unbenannt-2